Die Mädels vom Team "Rasende Einhörner"Das Wetter war nicht gerade optimal für das diesjährige Fassdaubenrennen, dennoch hatten Zuschauer wie auch die Teilnehmer und Helfer jede Menge Spaß. Mit knapp 90 Startern war das Teilnehmerfeld in diesem Jahr wieder sehr stark besetzt. So wurde das Rennen kurz nach 14 Uhr gestartet und die Läufer machten sich auf den letzten, von vielen Helfern zusammengeschaufelten Schneeresten auf die Strecke.